Suppentag am 9. März

von Martina Brendler (Kommentare: 0)

Der Erlös des Suppentages geht je zur Hälfte an unser Projekt von Brot für alle: „Palmöl heisst Landraub“, bei dem die indonesische Partnerorganisation Walhi die Betroffenen vor Ort unterstützt und an unsere Partnergemeinde UEEC in Kamerun.

Familie Ringger, die seit 2015 in Kamerun den Kirchenbau in Douala mitorganisieren, wird von den aktuellen Fortschritten und der Situation in Kamerun berichten. Maria Dörnenburg von bfa informiert uns über den Kampf gegen Landraub in Indonesien und was das mit unserem Konsum von palmölhaltigen Produkten zu tun hat. Die Vorträge beginnen um 11.30 Uhr im Gemeindesaal. Ab 12.15 Uhr werden eine leckere Brokkolisuppe und eine Bohnensuppe serviert. Neu ist bei diesem Suppentag die musikalische Performance von Schülerinnen und Schülern der Romanshorner Musikschule, die unter der Leitung von Michael Dolic auftreten.

Die Mitglieder des Kirchenchores übernehmen den Service für die Suppe und am Kuchenbuffet, für welches wir gerne am Suppentag selbst auch noch Kuchenspenden in Empfang nehmen.

Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher. Allen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle bereits herzlich gedankt.

Vreni Arn, Ressortleiterin OeME, Pfarrerin Martina Brendler

Einen Kommentar schreiben