Warum braucht es Kirche?

von

Über diese Frage haben wir uns im Gottesdienst am Reformationssonntag vom 1. November Gedanken gemacht. Gottesdienstbesucher und -besucherinnen haben ihre Antworten dazu aufgeschrieben. Hier finden Sie die Zusammenstellung! Möchten Sie uns auch mitteilen, warum es Ihrer Ansicht nach Kirche braucht? Dann schreiben Sie ihre Antwort an: meret.engel@evang-romanshorn.ch!

 

Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen, Fürsorge, Gottesdienst Jung bis Alt, Seelenverwandt in Jesus, Humor – bunt, Unterschieden benennen – Toleranz, Mission untereinander mit WOHLWOLLEN

Um füreinander da zu sein.

Gemeinschaft leben.

Halt bekommen, Stärke tanken, Solidarität leben, Dankbarkeit erfahren, auf der Welt leben zu dürfen.

Thank God für die reformierte Kirche. Sie zeigt uns Katholiken die Zukunft.

Frieden – Trost – Ruhe

Die Kirche ist ein Zufluchtsort für alle Menschen.

Die Kirche braucht es, wie Paulus sagt, um die Tröstungen erleben zu können. Damit meint er, dass jeder seine Charismen zum Wohl des Nächsten einbringen kann und soll. Wenn wir also unseren Glauben und unsere Hoffnung frei bekennen, dienen wir dem Nächsten auf seinem und er uns auf unserem Weg zu Gott.

Kirche ist Gefäss für:
-          Beziehungen pflegen und stärken
-          Offenheit, Diskussionen zulassen
-          Liebe leben und stärken
-          Anderssein akzeptieren
-          Gemeinsam etwas bewirken

Dass die evang Kirche eine offene Kirche ist, nicht wie andere Kirchen. Gott hilft Menschen, Jesus ist für alle da. Auch für mich als Sünder. Es war schön heute.

Kirche als tragende Gemeinschaft in der alle Menschen gleich aufgehoben sind. Ein Boden, der trägt, ob sehr gläubig oder nicht.
-          Ort, Raum, in dem ich beten kann, der mich einlädt, ruhig zu werden und zu mir / zu Gott zu kommen.
-          Ort, an dem Abendmahl gefeiert wird im Sehnen, Gott nah zu sein.
-          Gemeinschaft, in die ich mich einbringen darf. Lernen darf, den Anderen sein zu lassen, wie er ist und in diesem Gott zu sehen.

Gott hilft Menschen

Verbindet unter – miteinander. Löst Probleme zum Teil, macht Schritt in die richtige Richtung.

Gemeinschaft, Solidarität, Stellungnahme in Politik

-          Gemeinschaft
-          Anlaufstelle
-          Zusammenkommen
-          Kraft neu auftanken
-          Austausch
-          Weitergeben der Botschaft Gottes

Hoffnung, Zuflucht

Für mich ist die Kirche ein geborgener Ort, Heimat, in Gemeinschaft singen und beten und der Predigt zu hören, gestärkt wieder nach Hause gehen, Menschen treffen, die man im Alltag kaum sieht.

-          Auftanken
-          Vertiefen des Glaubens, Vertrauen und Zuversicht
-          Geborgenheit
-          Gemeinschaft

Gemeinschaft pflegen ist wichtig für die Kirche.

Die Kirche ist ein Ort, wo man gemeinsam betet.

Reformiert sein heisst für mich freiwillig den christlichen Glauben zu leben. Zugehörigkeit zur Kirche ist ein grosses Geschenk!

Die Kirche ist das weltlich verbindende zu Gott. Die Gemeinschaft kann helfen, unterstützen und verbinden. Gerade in der jetzigen Zeit sollte uns bewusst sein oder werden, dass uns das Leben von Gott geschenkt wurde und wir wieder zu ihm zurück gehen. Wer das weiss, hat keine Angst vor Corona. Ich wünsche alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

1.      Ich erhalte im Gottesdienst Anregungen für meinen Glauben und Ermutigung.
2.      Die Kirche erfüllt wichtige Aufgaben:
-          Pflege und Verbreitung der christlichen Werte
-          Kinder zum Evangelium führen
-          Aufstehen für Gerechtigkeit
3.      Die Gemeinschaft der Gläubigen hilft, das Feuer des Evangeliums am Brennen zu erhalten. Diese Gemeinschaft wird in der Kirche erlebbar.

Die Kirche soll den Menschen den richtigen Weg zeigen.

Ich schätze die Freiheit mit zu entscheiden in den Belangen des Gemeinde – Bibellesen. Und auch als Auswärtige und Zugezogene Heimat zu haben. Die Freiheit unserer reformierten Kirche, bis jetzt eine Reformation zuzulassen, wo es nötig ist. Und der Glaube an Christus als Sohn Gottes als Grundlage – der das Gute ist als Vorbild.

Zurück