Kirchengeschichte

1201 - 1917 Geschichte der Kirchgemeinde Salmsach

 

  • 1528: Die Reformation zeigte auch in Romanshorn erste Zeichen indem, wie es heisst, die Götzen, Bilder und Altäre aus der Kirche entfernt wurden.
  • 1529: Bereits 1529 soll sich der damals amtierende Priester in Romanshorn, Itelhans Bertz, endgültig von der katholischen Kirche getrennt haben. Zusammen mit der ganzen Gemeinde Romanshorn trat er zum evangelischen Glauben über.
  • 1563: Bis zu diesem Jahr fanden in der Alten Kirche auf dem Schlossberg ausschliesslich evangelische Gottesdienste statt.
  • 1577: Erst jetzt erhielten die Katholiken in Romanshorn wieder einen Geistlichen. Beide Kirchgemeinden benützten nun gemeinsam die Alte Kirche.
  • 1588: In diesem Jahr wurde bestimmt, dass Romanshorn auf einen eigenen Pfarrer verzichten müsse. Stattdessen versorgte der Pfarrer aus Salmsach bis auf weiteres beide Kirchgemeinden. So entstand ein Filialverhältnis zwischen Salmsach und Romanshorn.
  • 1872: Die beiden Konfessionen leiteten eine erste räumliche Trennung ein, indem jeweils getrennte Friedhöfe angelegt wurden. Ein Jahr später baute die Evangelische Kirchgemeinde ein Pfarrhaus an der Friedhofallee. Damit kam nach jahrhundertlanger Abwesenheit erstmals wieder ein reformierter Pfarrer in Romanshorn zum Einsatz.
  • 1899 – 1911: Die Kirchgemeindeversammlung beschloss 1899 den Bau einer neuen evangelischen Kirche. Es verging einige Zeit bis zur Realisierung des Bauprojekts. Am 14. Mai 1911 fand die feierliche Einweihung der evangelischen Kirche statt.
  • 1917: Das benachbarte Salmsach hatte sich beim Kirchenbau heraus gehalten. Die Situation drängte aber bald einmal zur Aufhebung des jahrhundertealten Filialverhältnisses. Durch einen Vertrag entstand die vereinigte Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach.
1529 - 1917 Geschichte der Kirchgemeinde Romanshorn

 

  • 1528: Die Reformation zeigte auch in Romanshorn erste Zeichen indem, wie es heisst, die Götzen, Bilder und Altäre aus der Kirche entfernt wurden.
  • 1529: Bereits 1529 soll sich der damals amtierende Priester in Romanshorn, Itelhans Bertz, endgültig von der katholischen Kirche getrennt haben. Zusammen mit der ganzen Gemeinde Romanshorn trat er zum evangelischen Glauben über.
  • 1563: Bis zu diesem Jahr fanden in der Alten Kirche auf dem Schlossberg ausschliesslich evangelische Gottesdienste statt.
  • 1577: Erst jetzt erhielten die Katholiken in Romanshorn wieder einen Geistlichen. Beide Kirchgemeinden benützten nun gemeinsam die Alte Kirche.
  • 1588: In diesem Jahr wurde bestimmt, dass Romanshorn auf einen eigenen Pfarrer verzichten müsse. Stattdessen versorgte der Pfarrer aus Salmsach bis auf weiteres beide Kirchgemeinden. So entstand ein Filialverhältnis zwischen Salmsach und Romanshorn.
  • 1872: Die beiden Konfessionen leiteten eine erste räumliche Trennung ein, indem jeweils getrennte Friedhöfe angelegt wurden. Ein Jahr später baute die Evangelische Kirchgemeinde ein Pfarrhaus an der Friedhofallee. Damit kam nach jahrhundertlanger Abwesenheit erstmals wieder ein reformierter Pfarrer in Romanshorn zum Einsatz.
  • 1899 – 1911: Die Kirchgemeindeversammlung beschloss 1899 den Bau einer neuen evangelischen Kirche. Es verging einige Zeit bis zur Realisierung des Bauprojekts. Am 14. Mai 1911 fand die feierliche Einweihung der evangelischen Kirche statt.
  • 1917: Das benachbarte Salmsach hatte sich beim Kirchenbau heraus gehalten. Die Situation drängte aber bald einmal zur Aufhebung des jahrhundertealten Filialverhältnisses. Durch einen Vertrag entstand die vereinigte Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach.
1917 - 2010 Geschichte der Kirchgemeinde Romanshorn - Salmsach

 

  • 1917 Die Situation im Jahr 1917 drängte zur Aufhebung des jahrhundertealten Filialverhältnisses zwischen Romanshorn und Salmsach. So entstand durch Vertrag die vereinigte Kirchgemeinde Romanshorn – Salmsach.
  • 1962 Das Kirchgemeindehaus in Romanshorn wurde gebaut. Seitdem werden zahlreiche Anlässe in diesem Gebäude abgehalten. Der Religionsunterricht findet ebenfalls im Kirchgemeindehaus statt.
  • 1963 Die evangelische und katholische Kirche gründeten eine paritätische Kommission, die zu klären hatte, welche Verwendung die Alte Kirche auf dem Schlossberg in Zukunft hatte.
  • 1967 Aufgrund archäologischer Grabungen fand man wertvolle Funde in der Alten Kirche. Beide Konfessionen beschlossen die Alte Kirche zu renovieren und zu restaurieren.
  • 1969 Am 5. Dezember 1969 fand die offizielle Einweihung der restaurierten und mittlerweile unter Denkmalschutz stehenden Kirche statt.
  • 1979 Die Evangelische Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach feierte ihr 450-jähriges Bestehen.
  • 2001 Der Bau eines neuen Mehrzweckgebäudes der Kirchgemeinde begann und wurde noch im selben Jahr beendet. Seitdem umfasst das Gebäude die Verwaltung, verschiedene Büros und einen Jugendraum im Untergeschoss.
  • 2005 Die evangelische Kirche in Romanshorn wurde renoviert und feierlich eingeweiht.
  • Erstmals in diesem Jahr bewohnte wieder jemand aus dem Seelsorgeteam der Kirchgemeinde Romanshorn - Salmsach das Pfarrhaus in Salmsach.
Bücher zur Kirchengeschichte

Die Buchreihe zur Kirchengeschichte kann im Sekretariat bezogen werden. Alle 3 Bücher zusammen werden für Fr. 25.- abgegeben, es ist aber auch möglich die Bücher einzeln für Fr. 10.- zu erwerben.

Verantwortlich: Monika Visintin